Hamburger Stadtgeflüster

Eine Freiluft-Theatervorstellung
durch 700 Jahre Geschichte

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag zwischen Käufer und Veranstalter kommt durch die Bestellung der Eintrittskarten mit folgender Zahlung und ihrer Bestätigung durch den Veranstalter selbst oder der dafür beauftragten Firma Reservix GmbH zustande. Die Bestätigung erfolgt durch Zusendung/Übergabe der Theaterkarten. Der Käufer erhält mit dem Erwerb der Theaterkarte(n) den Anspruch auf Besuch einer Theateraufführung. Eine Rückgabe oder ein Umtausch von bestellten Theaterkarten ist ausgeschlossen. Es obliegt der Entscheidung des Veranstalters, Teilnehmer auf Wunsch des Käufers auf einen anderen Termin umzubuchen.

§ 2 Stornierung/Rücktritt seitens Hamburger Stadtgeflüster

Das Hamburger Stadtgeflüster behält sich vor, in folgenden Fällen zu stornieren/vom Vertrag vollständig oder teilweise zurück zu treten:

  • bei Einwirkung höherer Gewalt, bspw. Unwetterwarnungen
  • bei akuter Erkrankung eines/r Schauspielers/in ohne Ersatzmöglichkeit

In diesen beiden Fällen bietet das Hamburger Stadtgeflüster den Teilnehmern mehrere, aber mindestens fünf Ersatztermine an. Sollten diese durch den/die Teilnehmer/in nicht wahrnehmbar sein, wird ein drei Jahre gültiger Gutschein über den gesamten Ticketbetrag ausgestellt.

  • wenn Teilnehmer/innen einer Gruppe die Durchführung der Vorstellung, trotz einer Anmahnung, nachhaltig stören
  • wenn Teilnehmer/innen sich nicht zur vereinbarten Uhrzeit am vereinbarten Ort einfinden
  • wenn Teilnehmer/innen Sicherheitshinweise der Schauspieler während der Vorstellung grob fahrlässig missachten

In diesen Fällen bleibt der Anspruch seitens des Hamburger Stadtgeflüster auf den vereinbarten Preis grundsätzlich erhalten, es erfolgt kein Ersatz.

§ 3 Schadensersatz/Haftung

Schadensersatzansprüche des Käufers gegen den Veranstalter sind ausgeschlossen, sofern diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Veranstalters beruhen. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters.

§ 4 Datenschutz

Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, dass die für die Abwicklung der vereinbarten Leistung zur Verfügung gestellten Daten auch weiterhin vom Hamburger Stadtgeflüster für die Kundenbetreuung verwendet werden. Diese Daten werden im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes nicht an Dritte weitergegeben.

§ 5 Recht, Gerichtsstand und Sonstiges

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche zwischen Veranstalter und Käufer ist Hamburg. Sofern einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der ungültigen Bestimmungen tritt die entsprechende gesetzliche Bestimmung.

Hamburg, Juli 2017