Häufig gestellte Fragen

Hier haben wir eine Reihe von häufig gestellten Fragen für Sie zusammengestellt.

Übersicht

Finden die Touren auch bei Regen statt?

Prinzipiell spielen wir auch bei Regen. Natürlich bemühen wir uns, so oft wie möglich unter Bäumen, Hauseingängen oder Brücken Station zu machen. Bitte denken Sie an ihren Regenschirm, wetterfeste Kleidung und Schuhwerk.

Nur wenn es aufgrund von Sturm(flut) oder Unwetterwarnungen gefährlich wird, sagen wir die Vorstellung ab.

Wo beginnen die Touren?

Die Touren beginnen an der Rückseite des Michel (St. Michaeliskirche, Portal 4) und enden an der Deichstraße.

Auf Google Maps anzeigen

Karte

Wie weit ist der Weg?

Unsere Wege sind relativ kurz, würde man sie ohne Unterbrechung in normalem Tempo laufen, bräuchte man etwa 20 Minuten.

Ich bin nicht so gut zu Fuß – kann ich trotzdem an den Inszenieren Stadtspaziergängen teilnehmen?

Unsere Wege sind nicht besonders lang (s.o.), wir gehen in gemütlichem Tempo und machen immer mal wieder halt. Wenn das Tempo zu schnell ist, sagen Sie gern dem begleitenden Schauspieler Bescheid!

Für alle, die nicht gut stehen können oder besorgt sind, ob sie den Weg schaffen: Nehmen sie einfach einen leichten Klappstuhl mit oder rufen Sie an (040 / 730 581 68), dann packen wir einen Klapphocker für Sie ein. Dann sitzen Sie an den Stationen gemütlich in der ersten Reihe und können verschnaufen.

Ist die Tour barrierefrei?

Beim Hamburger Stadtgeflüster haben wir barrierefreie Alternativrouten. Es wäre nett, wenn Sie uns vor Ihrem Besuch kurz anrufen und uns erzählen, ob Sie z.B. kurze Strecken oder Treppen gehen oder mit Hilfe überwinden können oder nicht, dann passen wir den Weg entsprechend an.

Kann ich meinen Hund mitbringen?

Kleine Hunde mit „ausgeglichenem Gemüt“ sind bei den Spaziergängen in der Regel kein Problem – im Interesse unserer anderen Gäste müssen die Halter dafür sorgen, dass das Tier nicht bellt oder die anderen Zuschauer stört. Bitte beachten Sie aber: Wenn die Vorstellung in irgendeiner Form beeinträchtigt wird, können unsere Mitarbeiter Ihnen die weitere Teilnahme verwehren.

Sind die Programme für Kinder geeignet?

Unsere Programme sind in der Regel für Erwachsene konzipiert. So gibt es bei den inszenierten Stadtspaziergängen keine Sitzplätze und es werden Geschichten erzählt, deren Anspruch sich nach den Fähigkeiten und dem Geschmack Erwachsener richtet und die für Kinder oft nicht sehr interessant sind. Dennoch aber haben wir immer wieder Kinder dabei, die begeistert sind. Sicherlich wissen Sie selbst am besten, was Ihr Kind versteht und mag.

Unsere Empfehlungen für das Hamburger Stadtgeflüster: ab 12 Jahren

Wie ist es mit Babys im Kinderwagen?

Babys im Kinderwagen können bei den inszenierten Stadtspaziergängen kostenlos mitgenommen werden – allerdings müssen die Eltern sicherstellen, dass die Vorstellung nicht gestört wird. Im Notfall können Sie sich – anders als in gewöhnlichen Theatern – ein paar Schritte entfernen und wieder zur Gruppe zurückkehren, wenn wieder Ruhe eingekehrt ist. Bitte richten Sie sich dann nach den Anweisungen unserer Mitarbeiter.

Sind das »richtige« Schauspieler?

Ja. Wir arbeiten prinzipiell nur mit ausgebildeten, professionellen Schauspielern. Sie sind frei und haben noch zahlreiche andere Engagements an anderen Theatern, bei Film und Fernsehen oder Synchronstudios.

Erfahren Sie mehr über die Mitwirkenden

Gibt es auch Touren auf englisch?

Ja. Wir spielen das Hamburger Stadtgeflüster für geschlossene Gruppen auch in englischer Sprache.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage

Kann ich die inszenierten Stadtspaziergänge auch für eine Gruppe buchen?

Sehr gern. Für einen Pauschal-Preis spielen wir die Stadtspaziergänge prinzipiell an jedem Tag und zu jeder Uhrzeit (wobei es abends am schönsten ist!). Rufen Sie einfach an (040 / 730 581 68) und nennen Sie uns Ihren Wunsch-Termin. Wir spielen das Hamburger Stadtgeflüster für Gruppen bis 70 Personen. Wenn Ihre Gruppe größer ist, finden wir auch eine Lösung!

Referenzen

Hier finden Sie eine Liste von Referenzen.

Sind die Geschichten wahr?

Unsere Figuren beim Hamburger Stadtgeflüster sind z.T. Personen, die es tatsächlich gegeben hat (z.B. Geseke Cletzen) und z.T. Personen, die es so hätte geben können (z.B. Käthe Moll). Ihre Geschichten und Schicksale sind typisch für eine bestimmte Zeit und ihre Besonderheit. Alle Ereignisse, die in diesen Spaziergängen genannt werden, sind historisch verbrieft und in glaubwürdigen Quellen recherchiert – sie haben sich nach unserer Überzeugung so oder so ähnlich abgespielt.

Anfahrt zu den Touren

Die Touren beginnen an der Rückseite des Michel (St. Michaeliskirche, Portal 4) und enden an der Deichstraße.

Auf Google Maps anzeigen

Karte